Allgemeine Informationen

In dieser Rubrik wir für Sie im Sinne einer FAQ allgemeine Informationen zusammengetragen.


Leichtbau und Sicherheit
Entgegen der allgemeinen Auffassung, dass Faserverbundbauteile unsicherer als die Pendants aus Blech seien, sind sinnvoll dimensionierte Bauteile aus Faserverbundwerkstoffen sogar wesentlich sicherer. Sie nehmen bei einem Unfall Energie auf und geben diese danach wieder ab. Dies bedeutet beispielsweise bei einer Motorhaube, dass diese durch den Aufprall verformt wird, danach aber wieder in ihre Ausgangsform zurück geht.



Zulassung / TÜV
Bitte beachten Sie, dass es bisher keine ABE oder sonstige Legitimation für die Verwendung der von uns gefertigten Teile im Bereich der StVZO oder irgendwelchen Motorsportserien gibt. Sollten Sie dennoch von uns angebotene Teile in oder an ihrem Auto benutzen, so übernehmen wir keine Verantwortung für daraus entstehende Schäden körperlicher oder finanzieller Art. Daher verkaufen wir die angebotenen Teile ausdrücklich als Anschauungsmaterial, eine Nutzung am Kraftfahrzeug ist somit nicht vorgesehen und wird von Garantie und sonstigen Ansprüchen nicht gedeckt.
Dennoch ist eine Eintragung unter Zuhilfenahme des Materialgutachtes (unter der Rubrik Download zu finden) im Einzelfall möglich.


Preise
Die angegebenen Preise verstehen sich als Richtpreise. Leider können wir diese wegen explodierenden Rohstoffpreisen manchmal nicht halten.
Gerne erstellen wir ein individuell auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche zugeschnittenes Angebot - kontaktieren Sie uns einfach.


Lieferbedingungen
Erstbestellungen werden nur gegen Vorkasse ausgeliefert oder können bei Barzahlung auch gerne direkt bei uns abgeholt werden.
Alternativ erhalten Sie unsere Produkte bei ausgesuchten Teilehändlern.


Lieferzeiten
Da alle Baugruppen und Teile bei uns "build to order" sind, kann es bis zu einem Monat dauern, bis wir Ihnen das bestellte Teil liefern können.


Oberfläche/Finish
Alle Teile, mit Ausnahme der Sichtcarbonteile, sind von uns so gefertigt, dass sie von Ihrem Lackierer gefüllert und nach Wunsch lackiert werden können.





Informationen zu Glas-, Kohle- und Aramidfaserbauteilen


GFK-Karosserieteile werden in speziell dafür hergestellten Formen von Hand laminiert. Die Wandstärken und damit das Gewicht der einzelnen Bauteile sind dabei variabel (Rennsport- oder Straßenbetrieb). Somit haben Sie die Möglichkeit speziell für Sie nach Angabe gefertigte Teile zu beziehen. Die Lieferzeit richtet sich nach unserer Auftragslage und Umfang Ihrer Bestellung. Die in Ihrer Formgebung vollendeten Teile müssen von Ihnen am Fahrzeug angepasst werden und anschließend von Ihrem Lackierbetrieb in der Oberflächenbeschaffenheit (Füllgrund etc.) fertiggestellt werden.



Eine Übersicht über die verwendeten Materialien

Glasgewebe:
Überall dort einsetzbar wo ein gutes preiswertes Laminat erwartet wird;
Für Motorabdeckungen, Hinterbau um Wandungsstärke/Leibung zu erreichen, Verkleidungen und überall dort wo keine extremen Belastungen auftreten.

Kohlefasergewebe (Carbon):
Kosten- und Arbeitsintensives Gewebe.
Hauptverwendung im Motorsport, Raum- und Luftfahrtechnik, Abdeckungen und Bauteile bei der die sehr schöne 3D-Optik zur Geltung kommen soll. Das Gewebe ist elektrisch leitend!!
Es lassen sich sehr steife und leichte Laminate erzielen.

Aramidgewebe (besser bekannt als Kevlar® oder Twaron®):
Kosten- und Arbeitsintensives Gewebe.
Aufgrund der schlagzähen Faser lässt sie sich nur schwer schneiden.
Wird dort verwendet, wo hohe mechanische Belastungen auftreten. Auf Grund der guten mechanischen Werte ist das Gewebe sehr gut für abrieb- und schlagbeanspruchte Bauteile sowie Sicherheitszellen (Fahrgastzelle) im Kfz geeignet.

Harztypen:
Um dem Gewebe überhaupt seine Festigkeit zu geben, muss man diese mit Kunstharzen tränken, die dann aushärten. Die zwei wichtigsten Harztypen sind Polyester und Epoxydharze. Diese gibt es mit unterschiedlichsten Eigenschaften.
Das Polyesterharz ist meist einfacher zu verarbeiten, da es größtenteils "kalt" aushärtet, Epoxydharze müssen meistens bei hohen Temperaturen durchgehärtet werden, um die besseren Eigenschaften nutzen zu können. Ein Bauteil das extremen Belastungen ausgesetzt wird, sollte mit Epoxydharz laminiert werden, da dieses in der Kombination mit Carbon oder Kevlar zu deutlich besseren mechanischen Eigenschaften führt.